Folge #11: Adaption des Spotify Modells bei Objectivity

In dieser Folge haben wir Tomasz Lechmann zu Gast. Er berichtet über die Erfahrungen eines englisch-polnischen Softwareunternehmens bei der Adaption des Spotify Modells. Selbstverständlich bitten wir ihn zunächst wie alle Gäste den Begriff DevOps aus seiner Sicht zu definieren. Danach berichtet er von

  • den Gründen der Adaption des Spotify Modells bei Objectivity
  • den Erfahrungen mit dem Spotify Modell
  • wie bei Objectivity DevOps von 150 auf 650 Mitarbeiter skaliert wurde
  • den Herausforderungen, autonome und selobstorganisierte Teams und Governance unter einen Hut zu bekommen

Interessant war die Aufnahme dieses Podcasts, weil wir mehrere Male unterbrochen wurden (Kundenorientierung: Telefonate). Wir hoffen, dass es trotzdem wieder hörenswert ist.


Shownotes

keine

Tags: #praxisbericht

Aktuelle Podcastfolge

  • Folge'26: Serverless ist ein Evolutionsschritt
    Serverless ist ein weiterer Hype-Begriff im DevOps Umfeld. Zu Gast habe ich Niko Köbler und diskutiere mit ihm die Unterschiede zu Cloud, Vorteile und Risiken von Serverless sowie dem möglichen Problem "Vendor Lock-In".