Making of

Zielsetzung des Podcast

Eine interessante und hörenswerte Podcast Folge aufzunehmen ist kein Hexenwerk. Mein Ziel ist es, mit den Teilnehmern ein entspanntes und authentisches Gespräch zu führen. Diese Authentizität bedarf einer präzisen Vorbereitung, dazu dient diese Checkliste. Idealerweise plaudern wir also auf Basis einer guten Vorbereitung und lassen "unbemerkt" die Aufnahme mitlaufen. Die Veröffentlichung bedarf dann keiner großartigen Abstimmung, sondern kann zeitnah erfolgen, wenn wir die folgenden Punkte im Vorfeld beachten.

Duzen?

Ich gehe davon aus, dass wir beide uns spätestens im Podcast duzen.
Sollte das nicht in Ihrem Sinne sein, bitte ich um einen Hinweis.

Aufnahmetechnik

Ich arbeite mit der Podcast-Plattform zencastr.com. Dort treffen wir uns virtuell zur vereinbarten Zeit. Aktuell ist das Angebot von zencastr nur auf Windows- und Mac-Rechnern verfügbar. Mobile Geräte werden nicht unterstützt. Jeder Teilnehmer meldet sich mit seinem Namen auf der URL ein, die ich vorher mitgeteilt habe (bspw. im Kalendereintrag). Zur Aufnahme ist die Nutzung eines Headsets sinnvoll, das wenn möglich per Kabel mit dem Rechner verbunden sein sollte.

Lokale Berechtigung (PC/Mac)

Zencastr benötigt einige Rechte zur Aufnahme. Manchmal blockieren Firewalls oder andere Sicherheitseinstellungen den Zugriff. Sinnvoll wäre es, den Zugriff im Vorfeld einmal zu testen.
Für jeden Teilnehmer erstellt Zencastr eine eigene Tonspur, d.h. es wird lokal eine WAV- und eine mp3-Datei erzeugt. Nachdem unser Gespräch und damit die Aufnahme beendet wurde, müssen diese noch hochgeladen werden.

Bild/Logo

Für die Veröffentlichung nutze ich meine Webseite (www.devopsde.de). Von dort hier der Podcast auch bei den anderen Plattformen wie Spotify, Podster oder iTunes verfügbar gemacht. Für die Platzierung auf meiner Webseite benötige ich eine Grafik (hochauflösend und quadratisch). Es wäre super, wenn ich diese schon im Vorfeld bekommen würde.
Diese Grafik kann ein Foto oder ein Logo sein. Gerne nutze ich auch Zusammenstellungen oder stelle selbst aus dem gelieferten Material etwas zusammen.

Titel

Das Kind (d.h. unsere Podcast Folge) braucht einen Namen. Dieser kann gerne etwas plakativ oder gar provokativ sein, damit wir uns darauf auch im Podcast schon beziehen können. Ich freue mich auf deinen Vorschlag.

Anmoderation

Zu Beginn des Podcast stelle ich das Thema und Dich vor. Ich möchte beides eher kurzhalten. Vielleicht hast Du ja ein paar Stichpunkte für mich?
Ich nutze diese Information auch zur Erstellung eines kurzen Textes für die Veröffentlichung. Je genauer und prägnanter ich hier von dir Informationen bekomme, desto besser können sich die Hörer im Vorfeld über dich und unser Thema informieren.

Shownotes

Am einfachsten und wirksamsten ist es, wenn wir uns im Gespräch auf einen Blogbeitrag oder eine ähnliche Veröffentlichung beziehen. Vielleicht habe ich dich auch auf einen solchen Aufhänger angesprochen. Gerne kannst Du mir und damit auch den Hörern weitere Verweise zukommen lassen, die ich dann zu unserer Folge verlinke und auf die ich mich gerne auch in der Vorbereitung beziehe.

Inhalt/Gespräch

Um das Gespräch für mich als „Gastgeber“ vorzubereiten ist eine Liste von ca. 10 Punkten durch dich sehr hilfreich. Diese Punkte werden in der Regel als Fragen formuliert, die ich dir (oder euch) stelle.
Die Erfahrung zeigt, dass eine entspannte Atmosphäre für ein interessantes Gespräch sehr förderlich ist. Zeitdruck oder Kollegen bzw. die Familie im Hintergrund sollten nach Möglichkeit vermieden werden.

Veröffentlichung genehmigt?

Ich gehe davon aus, dass das Interview veröffentlichungsreif/-fähig ist, d.h. dass keine explizite Freigabe eingeholt werden muss. Sollte eine Freigabe durch unternehmensinterne Stellen notwendig sein, bitte ich um rechtzeitigen Hinweis darauf.

PDF SymbolHier ist diese Checkliste nochmals als PDF-Dokument zu finden. Sie kann zur Vorbereitung genutzt werden, damit wir gut vorbereitet eine entspannte Aufnahme und Veröffentlichung sicherstellen können. Ich freue mich auf Dich und unser Thema!

Aktuelle Podcastfolge

  • Folge'26: Serverless ist ein Evolutionsschritt
    Serverless ist ein weiterer Hype-Begriff im DevOps Umfeld. Zu Gast habe ich Niko Köbler und diskutiere mit ihm die Unterschiede zu Cloud, Vorteile und Risiken von Serverless sowie dem möglichen Problem "Vendor Lock-In".