Folge #13: Continuous Delivery

In dieser Folge habe ich Eberhard Wolff zu Gast. Er ist Experte und Berater für Microservices und Continuous Delivery. Er hat zahlreiche Bücher zu diesen Themen veröffentlich. Mit ihm spreche ich über Continuous Delivery. Der Aufbau einer CD-Pipeline spielt bei DevOps ein zentrale Rolle. Eberhard Wolff erläutert den Begriff sowie die Verbindung zu Microservices, die Vorteile und technische Fragestellungen. Wir sprechen über:

  • den Begriff Continuous Delivery (in Verbindung zu Continuous Integration und Continuous Deployment)
  • die Gründe für Unternehmen, Continuous Delivery zu nutzen und über mögliche Hindernisse
  • die Beziehung zwischen Microservices und Continuous Delivery
  • die Änderungen durch Tools wie Docker und Kubernetes im Umfeld Continuous Delivery
  • die grundsätzliche Bedeutung von Tests im Rahmen der Software-Entwicklung und bei Continuous Delivery
  • Automation und die Bedeutung für Continuous Delivery
  • die Vor- und Nachteile von Feature Branches


Weiterlesen

Folge #12: Gespräch mit Rob England (The IT skeptic)

In dieser Folge haben wir Rob England zu Gast. Er hat viel aus seiner Tätigkeit als DevOps-Berater und Trainer zu berichten. Interesant ist der Podcast weil

  • wir darüber sprechen was das Management mit der neuen Art von Arbeit (und DevOps) zu tun hat
  • wir klären, warum eine Dekade ein noch recht kurzer Zeitraum ist
  • was ITSM, Agile und VeriSM mit DevOps zu haben
  • wir seine vielfältigen Aussagen aus seinen Blogs zu DevOps und Projektmanagement besprechen und
  • wir lernen, wie sich manche Dinge "biologisch" lösen

Interessant war die Aufnahme dieses Podcasts weil Rob England unser erster englischsprachiger Gast war. Während wir gegen 22:00 zur Aufnahmezeit schon an das Bett dachten, war er gerade erst für 8:00 Uhr und die Aufnahme aufgestanden.


Weiterlesen

Folge #10: Digitale Transformation bei der SwissCom

Diese Folge berichtet über die Erfahrungen von Martin Thalmann bei der SwissCom im Rahmen der digitalen Transformation eines großen Konzerns. Er definiert natürlich zuerst wie alle Gäste den Begriff DevOps aus seiner Sicht. Danach berichtet er von

  • den Treibern der Transformation bei der SwissCom
  • den Erfahrungen mit DevOps Referenzmodellen
  • den Auswirkungen für die Aufbauorganisation
  • wie Alignment nach den ersten Erfahrungen mit agilen Entwicklungsteams erreicht wurde
  • seiner Sicht auf die Forderung nach bimodaler IT
  • der Frage, ob DevOps eine Generationsfrage ist


Weiterlesen

Folge #8: Das Phoenix Project

Thomas Demmig ist der Übersetzer des Phoenix Project und des DevOps Handbuchs. Mit ihm sprechen wir über die Arbeit als Übersetzer von Fachbüchern und vor allem über die Inhalte und Kernaussagen der beiden Bücher:

  • Ist das Buch zum Phoenix Project als Fachbuch zu sehen und wie ergänzt das DevOps Handbuch die Geschichte?
  • Welche Personen aus dem Phoenix Project hinterlassen bleibenden Eindruck?
  • Ist der Roman zum Phoenix Project auch für das Business eine sinnvolle Lektüre?
  • Wie steht der Entwickler Thomas Demmig zu Themen wie den vier Arten von Arbeit, technischen Schulden, dem 3-Wege-Modell und weiteren zentralen Aspekten der Bücher?
  • Sind alle Aussagen der beiden Bücher realistisch?


Weiterlesen

Folge #6: DevOps und Microservices

Wir haben in diesem Podcast Eberhard Wolff zu Gast und sprechen mit ihm über diese Punkte:

  • Wie beschreibt oder definiert Eberhard Wolff DevOps?
  • Warum DevOps für ihn nicht unbedingt eine organisatorische Änderung bedeutet?
  • Wie man Microservices definieren kann (oder auch nicht)?
  • Warum Microservices auch im Brownfield-Ansatz möglich sind (oder vielleicht gar sinnvoll)?
  • Was sich hinter Domain Driven Design verbirgt?
  • Wie man Legacy-Systeme migriert?


Weiterlesen

Folge #4: Metro Map - Wege durch die DevOps-Komplexität

DevOps visualisiert: Zu Gast bei diesem Podcast sind Folkert Jung und Sebastian Schulze von der direkt gruppe aus Hamburg. Sie stellen die MetroMap der direkt gruppe vor. Im Podcast sprechen wir über Dinge, die zu DevOps gehören und Dinge, die nur am Rand dazugehören. Und wir reden darüber, dass DevOps unternehmensindividuell ist, so dass die MetroMap ein guter Einstieg in eine Diskussion darüber ist (und dann doch wieder alles speziell ist). Der Podcast thematisiert unter anderem die folgenden Fragen:

  • Gehört neben Dev und Ops nicht auch der Kunde/das Business zu DevOps?
  • Was sind Inhalte und Themen, die zu DevOps gehören und wie wichtig sind sie?
  • Gehört Cloud zum Kern von DevOps?
  • Wie gut funktioniert DevOps ohne IT Service Management?
  • Was hat die DevOps MetroMap mit einer dreijährigen Releaseplanung zu tun?


Weiterlesen

Folge #11: Adaption des Spotify Modells bei Objectivity

In dieser Folge haben wir Tomasz Lechmann zu Gast. Er berichtet über die Erfahrungen eines englisch-polnischen Softwareunternehmens bei der Adaption des Spotify Modells. Selbstverständlich bitten wir ihn zunächst wie alle Gäste den Begriff DevOps aus seiner Sicht zu definieren. Danach berichtet er von

  • den Gründen der Adaption des Spotify Modells bei Objectivity
  • den Erfahrungen mit dem Spotify Modell
  • wie bei Objectivity DevOps von 150 auf 650 Mitarbeiter skaliert wurde
  • den Herausforderungen, autonome und selobstorganisierte Teams und Governance unter einen Hut zu bekommen

Interessant war die Aufnahme dieses Podcasts, weil wir mehrere Male unterbrochen wurden (Kundenorientierung: Telefonate). Wir hoffen, dass es trotzdem wieder hörenswert ist.


Weiterlesen

Folge #9: DevOps Missverständnisse

In dieser Folge wird mit einigen Missverständnissen rund um den Begriff DevOps aufgeräumt.Alex und Dierk sprechen (wieder mal im Dialog ohne Gäste) über weitverbreitete Missverständnisse, die teilweise aus Unkenntnis entstehen aber manchmal auch zur Deinformation genutzt werden. Diese Missverständnisse betreffen teilweise ganz operative Fragen zur Existenzberechtigung des IT-Betriebs oder dem Zugriff der Entwickler auf die Produktivsysteme als auch eher organisatorische Fragen zur Beziehung zu Frameworks wie ITIL oder Scrum.

  • DevOps ist ein neues Framework?
  • DevOps ersetzt agile Produktentwicklung?
  • DevOps passt nicht zu IT Service Management?
  • DevOps macht den IT-Betrieb überflüssig (NoOps)?
  • DevOps ist eigentlich nur "Everything as code", d.h. Automation?
  • Entwickler haben bei DevOps direkten Zugriff auf die Produktion?


Weiterlesen

Folge #7: DevOps bei der SwissRe

Wir haben in diesem Podcast Tobias Weinmann (DevOps Transformation Lead) von der Swiss Re zu Gast und sprechen mit ihm über diese Punkte:

  • Wie beschreibt oder definiert Tobias Weinmann DevOps?
  • Welche Treiber sieht er für DevOps?
  • Wie reagiert das Business auf DevOps?
  • Warum er einen föderierten Ansatz als förderlich sieht
  • Welche Aktivitäten die Swiss Re bereits angegangen ist und welche Erfolge zu verbuchen sind.
  • Wie das klassische Change Management schlanker gestaltet wurde.
  • Was bei der Swiss Re hinter den Abkürzungen MVP und MVA gesehen wird.
  • Ob gesunder Menschenverstand im Kontext DevOps hilfreich ist.


Weiterlesen

Folge #5: Der State of DevOps Report 2017

Alex Lichtenberger und Dierk Söllner sprechen über die Ergebnisse des State of Devops Report 2017. Dieser Report gibt Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie sieht die Verbreitung von DevOps in der Praxis aus?
  • Was unterscheidet high performing Organisationen von Low Performern?
  • Was steckt hinter Transformational Leadership im Unterschied zu Servant Leadership?
  • Was hat die bimodale IT mit DevOps zu tun?


Weiterlesen

Folge #3: Von der Anforderung in die Produktion in einer Stunde

DevOps in der Praxis: Zu Gast bei diesem Podcast sind Olaf Garves und Ralf Knobloch von der T-Systems MMS aus Dresden. Die immer wieder gestellte Eingangsfrage an die Podcastgäste nach einer Beschreibung bzw. Definition von DevOps beantworten beide recht ähnlich (Stichwort: Lebenseinstellung und Qualität). Im Verlauf des Podcast erläutern sie unter anderem:

  • Warum sich die Entwickler bei der MMS über DevOps gefreut haben
  • Was bei der Ausrichtung an DevOps-Prinzipien anstelle von Widerstand zu spüren war
  • Wie die MMS heute Organisationsentwicklung aus Sicht von DevOps betreibt und wie die Anfänge waren
  • Was Führungskräfte im Kontext von DevOps tun sollten
  • Wie man die Mitarbeiter mitnimmt, die in DevOps keine Vorteile sehen
  • Warum Security kein Hemmschuh für DevOps ist
  • Und natürlich was der Podcasttitel "Von der Anforderung in die Produktion in einer Stunde" in der Realität bedeutet und wie die Zukunft des Change Advisory Boards in Zeiten von DevOps aussieht


Weiterlesen

  • 1
  • 2